Backstube für groß und klein · Sankt Martin · Schönes Teilen

Sankt Martin Feiern

Wir erzählen es euch nun allen, dann weiß es jedes Kind, Martin war ein Reitersmann, er ritt durch Nacht und Wind. Er hört jemand weinen, sein Pferd hält er an, da sieht er einen Bettler, einen ganz armen Mann. „Was fehlt dir?“, fragt Martin. „Ach Herr, ich leide große Not, ich frier’ am ganzen Körper, hab weder Kleider noch ein Stückchen Brot.“ „Wie kann ich dir nur helfen, geschwind, geschwind?“ Mit dem Schwert teilt er den Mantel, jetzt kennt die Legende jedes Kind.

Und wir? WIR TEILEN DIE LICHTER, WIR TEILEN DAS BROT, WIR TEILEN AUCH DIE LIEBE UND WOLLEN HELFEN ALLEN IN NOT! {Montessorihaus}

Hier ein kleiner Film, der kindgerecht erklärt, wer Sankt Martin war. Nicht nur was für Kinder, auch sehenswert für uns Erwachsenen.

Wir haben heute Weckmänner gebacken, und sie sind so lecker. Es hat großen Spaß gemacht, dem Teig Leben einzuhauchen. Wir backen sie am Martinstag noch einmal, um sie dann mit Freunden zu teilen. 

Was ihr dafür braucht:

1 Würfel Hefe

250ml Milch

125g Butter

100g Zucker

1 Ei

500g Mehl {wir haben das Schär Mehl für Brot verwendet. Dieses Mehl ist super, um Hefeteig süß oder salzig herzustellen.

1 Prise Salz

Schokolade für die Augen und Knöpfe {Schokoladentröpfchen}

Um Ihnen eine schöne Farbe zu geben, braucht ihr außerdem 1 Eigelb und etwas Milch

So bereitet ihr den Hefeteig zu:

Die Milch erwärmen und vom Herd nehmen. Die Hefe und 1Tl Zucker in der warmen Milch auflösen. Das ganze etwa 15 Minuten ruhen lassen. Die Butter bei niedriger Temperatur schmelzen und abkühlen lassen. Das Mehl und den restlichen Zucker sowie Salz und Ei mit der Hefe/Milch Mischung und Butter etwa fünf Minuten kneten. Falls der Teig noch klebt könnt ihr noch etwas Mehl dazu geben. Den Teig etwa 60 Minuten an einem warmen Ort abgedeckt ruhen lassen. Kann man super auf der Heizung oder bei 50 grad im Backofen machen. Den Teig in mehrere Kugeln formen {etwa 8 Stück} und noch einmal für 30 Minuten ruhen lassen. Nun einen Tee kochen und für jedes Helferlein eine Tasse bereit stellen. Es ist nämlich schön beim Formen von den kleinen Kerlen einen wärmenden Tee zu trinken. Aus den Kugeln Ovale formen und diese dann wie auf den Fotos formen. Die Augen und Knöpfe nicht vergessen und vielleicht einen Mund. Ein Mund war meiner Tochter sehr wichtig, weil sie sonst gruselig aussehen, meinte Sie. Zum Schluss mit Eigelb und 1 El Milch {beides gut verrührt} bestreichen. Bei 170 Grad etwa 15–20 Minuten backen.

18FF5522-2D69-49D1-98D6-DF0017479F413401DEB7-80B0-4BDD-AFC2-7BAC2733B47523C221E4-FE2E-414F-8EB6-15743F874D21429BB0E7-0293-4506-9289-595CCFDCABBF

0973690C-7C17-4E18-A626-CC38113FF0C1Bin gespannt auf eure Weckmänner, und vielleicht teilt ihr sie am Martinstag auch mit euren Freunden.

Unsere Laterne habe ich mit meinem kleinen großen Mädchen am Wochenende  gebastelt, und diese Vorlage haben wir dafür verwendet. *klick

48B5EB53-04B2-4E09-9924-34297EB034C8

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s